Die Herstellung der Polster für Holzblasinstrumente durch Chedeville-Lelandais steht für eine lange und anspruchsvolle handwerkliche Tradition bei beständiger Verbesserung von Technik und Qualität der Werkstoffe.

Sämtliche Werkstücke werden in Handarbeit zusammengesetzt und einzeln überprüft. Das Geschick unserer Arbeiterinnen, Frucht jahrelanger Übung lässt sich durch Maschinen nicht ersetzen. Ihre Präzision entspricht den hervorragendsten Schneidern der Haute-Couture.

Die Qualität unserer Polster und die hervorragenden Eigenschaften unserer Werkstoffe bedingen sich gegenseitig.

  • Hochwertige Filzsorten deren Herstellung das Ergebnis der langjährigen, schriftlich dokumentierten Erfahrung von Chedeville-Lelandais ist.
  • Außergewöhnlich feine, unseren Empfehlungen entsprechend bearbeitete Ledersorten: Zugunsten eines idealen Kontaktes mit dem Metall der Instrumente.

Ausschneidemaschinen höchster Präzision, sorgfältig instandgehalten. Einige von ihnen, präzis wie Uhrwerke, gehen auf die Gründerzeit des Unternehmens zurück, denn Qualität altert nicht.

Unser Unternehmen wurde mit dem Label „Entreprise Du Patrimoine Vivant“ („französisches Traditionsunternehmen“) ausgezeichnet.

Chedeville-Lelandais steht für die Pflege und beständige Weiterentwicklung eines raren Wissensschatzes, der aus spezifischen Kenntnissen und Fertigkeiten besteht, die im Unternehmen selbst erworben und überliefert werden. Chedeville-Lelandais ist Träger des Labels „Entreprise Du Patrimoine Vivant“. Das Label wurde vom französischen Staat zur Auszeichnung der Leistung herausragender französischer Handwerks- und Industriebetriebe eingeführt. Nach strengen Auflagen verliehen steht dieses Label im In- und Ausland für die Exzellenz von Produkten „Made in France“.

 

 

This post is also available in: Französisch Englisch Spanisch Koreanisch Japanisch Portugiesisch, Portugal Russisch